Klassische Homöopathie

Das Ziel ist eine Anregung der körpereigenen Selbstregulation. Nicht die Krankheit wird behandelt, sondern der erkrankte Mensch.

Homöopathie kann erfahrungsgemäß zum Beispiel bei allergischen Erkrankungen, Migräne, Erkältungsanfälligkeit und Atemwegsbeschwerden angewendet werden.

Bei vielen chronischen Beschwerden erschließt sich dabei das vollständige Krankheitsbild aus der Krankenvorgeschichte des Patienten und der Familienanamnese.

Auch andere, nicht in Zusammenhang erscheinende Beschwerden oder Störungen in der Vergangenheit können dabei zur heutigen Beschwerde geführt haben.

Nach sorgfältiger Befundaufnahme nach den Regeln der klassischen Homöopathie wird im Anschluss ein jeweils passendes homöopathisches Einzelmittel verschrieben.